Skip to main content

Interaktiver programmierbarer Druckregler "Messen & Schalten" (SF IPPS M+S)

für definierte Druck- und Temperaturverläufe in der Verpackungsprüfung und deren Kontrolle

In der Verpackungsprüfung und -entwicklung sind definierte Druck- und Temperaturverläufe erforderlich. Der IPPS  M+S kann vom Benutzer vor Ort mit bis zu 10 verschiedenen Programmen programmiert werden, die dann menügeführt aufgerufen und ausgeführt werden können. Der Druck steht an den Ausgängen zur Verfügung. Die Dauer eines Druckverlaufes kann dabei zwischen Sekunden und Monaten liegen.
Zusätzlich bietet der IPPS M+S die Möglichkeit der automatischen Leckprüfung. Die Prüflinge werden durch Schaltventile vom Druckregler getrennt und der Druck in den Prüflingen überwacht. Fällt der Druck in einem Prüfling gegenüber dem Solldruck ab, führt dies zu einer Alarmmeldung und zum Abschalten des Ausgangs. Die Drücke werden aufgezeichnet.

Funktion:
Der Prüfling wird an einen der Druckausgänge angeschlossen. Der Druck folgt dem im IPPS M+S programmierten Verlauf.

ProduktdetailsSpezifikation
BrancheGetränke, Lebensmittel, Pharma
AnwendungBeschleunigte Überwachung der Verschlussstabilität
MessgrößenDruck, Ladezyklen, Temperatur, Zeit
ObjekteSoftdrinks, Bier, Wein, Lebensmittel
BesonderheitenFrei programmierbar, Verkürzung der traditionellen Testzeit von 21 Tagen auf 1-2 Tage
SystemJa
AutomatisierungsgradVollautomat
  • Definierter Druckverlauf mit linearen Übergängen oder Sprüngen
  • Einfache Implementierung von Standardtests
  • Drucküberwachung
  • Interaktive Programmierung
  • Menügeführte Bedienung
  • 6 Druckausgänge mit Wasserabscheidern
  • Berührungsempfindlicher Farbbildschirm
  • Messdatenexport über Ethernet-Schnittstelle und FTP-Server
  • Sollwertausgang für Badthermostat
  • Ausgangsdruckbereich: 0…10 bar, 0…16 bar (andere auf Anfrage)
  • Eingangsdruck:             12 bzw. 18 bar
  • Auflösung:                     0,1 bar
  • Minimale Schrittdauer:  1 s
  • Medien:                         Neutrale Gase